Pokiimap für PokemonGo

Pokiimap – Pokemon Go – die neue Android App

Pokiimap ist wahrscheinlich der neue Renner für Smartphones. Die Spieler können nun in eine Welt des Pokemontrainers tauchen und ihre eigenen Pokemons fangen und trainieren. Schon seit einigen Wochen ist die App auf dem Markt, die eingeschlagen hat wie eine Bombe. Besonders die 20 bis 28 jährigen lieben diese App einfach. Mittlerweile kann man in den großen Städten und vor allem an den unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten erkennen, dass immer mehr Menschen mit ihrem Smartphone auf die Straße gehen, um die Pokemons zu suchen.

 

Pokiimap

© Derek Clark/flickr.com – (CC BY-SA 2.0)

Doch ist die App eigentlich gefährlich? Was ist wenn man mal nicht auf den Verkehr achtet oder andere Probleme auftreten? Generell gibt es schon einige Verbote für diese App. In vielen Ländern sind einige Unfälle passiert, sodass das Spielen der Pokiimap nicht mehr möglich ist. Auch heißt es, dass die App gerne als Spionage App benutzt wird, sodass es schnell zu Problemen kommen kann. Kritik ist eigentlich das, was die App am meisten erhalten hat. Trotz alledem gibt es immer mehr Menschen, die weiterhin spielen und versuchen die Rekorde zu brechen.

Gibt es Vorteile bei der Pokiimap App

Natürlich gibt es für viele Menschen auch Vorteile bei der Pokiimap. Schließlich gehen viele nun wieder raus und suchen dort Pokemons. In der App ist schließlich auch ein Kilometer Zähler integriert, sodass man dort genau schauen kann, wie viele Kilometer man am Tag zurück gelegt hat. Man sieht dahingehend ebenfalls, dass sogar die Übergewichtigen nun wieder Spaß an Bewegung haben. Doch muss es hierzu erst eine App geben?

Einige Vorteile sind daher schon deutlich. Obwohl man besonders bei Kindern Bedenken haben sollte, wenn diese so lange Zeit mit dem Smartphone durch die Gegen schwirren. Viele von ihnen vernachlässigen viele andere Dinge und beschäftigen sich daher nur noch mit der App, was eigentlich nicht Sinn der Sache dort ist. Es gibt daher auch weiterhin Erweiterungen und Neuerungen, sodass es niemals langweilig wird. Eigentlich kann man sagen, dass man in eine regelrechte Sucht fallen wird, da man schon in den Generationen als Kind Pokemon Trainer werden wollte. Spaß macht die App ebenfalls, was sich besonders anhand der Personen zeigt, die sich daher dauerhaft mit der App befassen. Es gibt sogar immer mehr Menschen, die sich die App wiederum herunterladen, um ebenfalls teilzunehmen. Wie lange der Trend nun bestehen bleibt ist noch unklar. Fakt ist aber, dass es schon seit Wochen anhält.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.