Herr über die Notifications-Flut werden

Befinden sich auf einem Android-Smartphone viele Apps und Kontakte, dann sind Benachrichtigungen im Minutentakt keine Seltenheit. Vor allem, wenn das Gerät bei jeder Kleinigkeit klingelt. Mit der Zeit wird es manchen auch zu viel, denn durch die Notifications-Flut ist Ruhe ein Fremdwort. Stattdessen nimmt man das Handy ständig in die Hand und schaut aufs Display. Die gute Nachricht ist aber: Wer die Nase voll davon hat, der kann mit nur wenigen Fingertipps etwas dagegen tun.

Ab in die Einstellungen

Im Prinzip ist es ganz einfach. Man nimmt sein Android-Smartphone, geht in die Einstellungen und dann auf „Apps/Benachrichtigungen“. In diesem Fenster werden einem alle installierten Apps angezeigt, außerdem lassen sich hier die Benachrichtigungen verwalten. Dazu reicht ein Tipp auf die jeweilige App und der gleichnamigen Schaltfläche aus. Je nach App sind auch spezifischere Einstellungen möglich, bei Twitter kann man zum Beispiel einstellen, dass nur bei Direktnachrichten eine Benachrichtigung erfolgen soll.

Die Investition lohnt sich

Klar, wenn man viele Programme installiert hat, dann nimmt die Aktion Zeit in Anspruch. Doch am Ende lohnt es sich, denn man hat nicht nur mehr Ruhe, sondern man wird auch überrascht sein, wie viele Apps einen unnötig benachrichtigen. Optional kann man auch den „Nicht stören“-Modus zu Hilfe nehmen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)