Lohnt sich ein Umstieg vom Samsung Galaxy Note 8 zum Note 9

Umstieg Samsung Galaxy Note 8 zum Note 9 Vergleich

Samsung Galaxy Note 9

Samsung Galaxy Note 9

2018 schickt Samsung das Galaxy Note 9 ins Rennen und spendiert damit seiner Note-Serie ein Update. Im direkten Vergleich mit dem Vorgänger (Note 8) ist es natürlich das bessere Gerät, doch wesentlich interessanter ist das Preis-Leistungs-Verhältnis. Vor allem für Besitzer des Note 8 stellt sich die Frage, ob sich ein Umstieg lohnt oder ob man getrost beim letztjährigen Flaggschiff bleiben kann. Die technischen Neuerungen halten sich in Grenzen, doch trotzdem gibt es zwei starke Argumente.

Ein kurzer Vergleich der technischen Daten

Das Datenblatt fällt mit ein paar Unterschieden recht ähnlich aus. Zum Beispiel ist das Display um 0,1 Zoll auf 6,4 Zoll angewachsen, beim Format (18,5:9) und bei der Auflösung (2.960 x 1.440 Pixel) bleibt alles gleich. Der Prozessor (Exynos 9810 gegen Exynos 8895) taktet ein wenig höher, der RAM ist beim Note 9 zumindest bei der Ausgabe mit 512 GB mit 8 GB größer. Die Version mit 128 GB bietet wie das Note 8 6 GB, dafür hat das Geräte aus dem Vorjahr „nur“ 64 GB internen Speicher. In beiden Fällen ist der Einschub einer Speicherkarte problemlos möglich. Bei der Dual-Kamera hinten hat sich auf die Auflösung bezogen nichts getan, es werkeln jeweils zweimal 12 Megapixel in den Linsen. Einziger Unterschied ist, dass das Note 9 eine variable Blende bekommen hat (so wie es auch das Galaxy Note 9+ besitzt). Die Frontkameras beider Geräte verzeichnen jeweils 8 Megapixel, somit ist auch hier keine revolutionäre Bildverbesserung zu erwarten.

An der Verarbeitung gibt es übrigens in beiden Fällen überhaupt nichts zu meckern. Sowohl der Rahmen als auch die Glasschichten vorne und hinten vermitteln eine hohe Qualität.

Die zwei wirklich nennenswerten Unterschiede

Für das neue Note sprechen letztendlich zwei Merkmale. Dies ist einmal der Akku, der einen Zuwachs um 700 mAh bekommen hat. Er kommt also jetzt auf satte 4.000 mAh. Nummer zwei ist der S Pen, der mit Bluetooth ausgestattet wurde. Das heißt, dass man diesen unter anderem als Fernauslöser für die Kamera verwenden kann. Er bietet dem Nutzer tatsächlich einen größeren Mehrwert und gilt als wichtiges Kaufkriterium.

Das Fazit zum Schluss

Berücksichtigt man das Preis-Leistungs-Verhältnis von beiden Phablets, dann können Besitzer eines Galaxy Note 8 aktuell getrost beim 8er bleiben. Der Preisunterschied liegt im Moment bei rund 350 Euro, was der Akku und der S Pen aber nicht wert sind. Außer man benutzt das Gerät wirklich intensiv für berufliche Zwecke, in so einem Fall ist man auf einen großen Akku und auf einen effizienten Stift angewiesen. Sollte der Preis vom Note 9 fallen, dann wäre ein Umstieg schon interessanter. Aber auch hier ist die entscheidende Frage, wie intensiv man die neuen Funktionen nutzen würde. Es ist also ganz klar: Unter Berücksichtigung beider Preise lohnt sich ein Umstieg nicht.

Aktuelle Preise können Sie auf Amazon einsehen:

Galaxy Note 8 mehr Informationen bei Amazon »

Galaxy Note 9 mehr Informationen bei Amazon »

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.